Ein Amerikaner in Berlin

Karl Schloz - Musiker Spezial

Vom Reisen Menschen und Musik
Die Geschichte eines Jazz-Gitarristen - Seite 2/4

Karl Schloz - www.jazzagentur-leipzig.deNach dem High School Abschluss wurde Karl Schloz Student an der SIUE und erhielt ein vom Präsidenten gefördertes Stipendium. Während seines achtsemestrigen Studiums spielte Karl Schloz Gigs in der Umgebung von St. Louis: Pop, Rock, manchmal Jazz.

 „Ich spielte auf Hochzeiten, Cocktail Parties und Bar Mizvahs. Ich war in den Background Bands von The Drifters, The Temptations, The Shangr-La’sMit zwanzig war ich der erste Gitarrist in der Gegend, der für Gigs angefragt wurde. Aber wirklich hingezogen fühlte ich mich zu den großen Jazzern in St. Louis, Joe Charles zum Beispiel, ein heute vergessener, aber sehr einflussreicher Schlagzeuger, oderzum Tenor Saxophonisten Willi Aikens. Oder der großartige Bassist Tom Kennedy! Wenn ich mit dem spielte, zeigte er mir regelmäßig, wo es langging und rief mir die richtigen Akkorde zu!

All diese Gigs waren genauso wichtig für mich wie das Studium.

Mit einundzwanzig traf ich den legendären Gitarristen Bucky Pizzarelli, als er in einem Jazzclub in der Gegend spielte. . Immer wenn er in St. Louis war, gab er mir Unterricht. Was ich bei ihm lernte, wende ich noch heute an. Er war es, der mich ermutigte, nach New York City zu gehen und sagte, ich solle ihn anrufen, wenn ich dort wäre. Und das tat ich!“
Mit dreiundzwanzig kam Karl in Big Apple, in der Metropole New York an. Seine Ersparnisse von den St. Louis-Gigs in der Tasche bezog in ein Ein-Zimmer- Appartment in der 28. Straße,  Ecke Broadway...

weiter >>>

 

 

Jazzagentur Leipzig - Logo
Startseite | Agentur | News | Kontakt | Links | Jobs | Hilfe

Bands, Musiker
& Künstler buchen